Foodsharing

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.png

Foodsharing in Kirchheim: https://www.facebook.com/foodsharingKirchheim/

Was ist foodsharing?

www.foodsharing.de ist eine Internet-Plattform, die Privatpersonen, Händlern und Produzenten die Möglichkeit gibt, überschüssige Lebensmittel kostenlos anzubieten oder abzuholen. Es ist auch möglich, sich zum gemeinsamen Kochen zu verabreden, um überschüssige Lebensmittel mit Anderen zu teilen, anstatt sie wegzuwerfen.

Die Grundidee ist: Menschen teilen Essen. Es soll dabei kein Geld fließen, denn Teilen hat auch eine ethische Dimension.

Wir wollen den Lebensmitteln wieder die Wertschätzung verschaffen, die sie verdient haben.

Hinter der InternetBörse fürs Essenteilen steht der gemeinnützige Verein foodsharing e. V.

Er wurde gegründet, um ein Zeichen gegen die Lebensmittel-verschwendung zu setzen.
Der Verein richtet sich an Menschen, die bewusst und wertschätzend mit Lebensmitteln und den Ressourcen dieser Welt umgehen wollen, und die Freude am Teilen als ethische Dimension haben. Die Nutzung ist kostenlos. Die Seite finanziert sich über Spenden und Förderbeiträge und ist nicht zuletzt das Werk vieler ehrenamtlich Engagierter.

Mach mit!

Foodsharing Nutzer

Foodsharer bieten ihre überschüssigen Lebensmittel online zum Abholen an und holen selber auch bei anderen ab. Man muss sich nur auf foodsharing.de registrieren und schon kann das fair-teilen von Lebensmittel beginnen.

Freiwillige

Willst Du Dich noch ein wenig mehr engagieren, als nur ab und an einen Essenskorb abholen oder verschenken, kannst Du Dich als Freiwillige/r einbringen. Zu dem gehört u.a., die Idee von foodsharing in Deiner Region oder Stadt zu verbreiten und dabei zu helfen, Flyer und Poster zu verteilen, foodsharing auf Messen zu vertreten, sich um die Sauberkeit der Fair-Teilern zu kümmern, sowie für Medien- und Presseanfragen zur Verfügung zu stehen. Außerdem können sich die Freiwilligen ganz individuell mit ihren Talenten und Fähigkeiten bei foodsharing einbringen. Es geht dabei z.B. um die Hilfe bei Übersetzung in andere Sprachen, beim Programmieren über eine API, Veranstaltungen zum Thema Lebensmittelverschwendung, Kontakten zu Läden/Druckereien u.v.m.


Foodsaver

Die Foodsaver machen dasselbe wie die Freiwilligen und helfen außerdem noch, Lebensmittel von Supermärkten, Bäckereien, Bauern etc. vor der Vernichtung zu retten. Sie erhalten einen Foodsaver-Ausweis und holen in Absprache mit den anderen Engagierten des Foodsaver Teams überschüssige Lebensmittel von Betrieben ab. Diese verteilen sie dann an Vereine und soziale Projekte oder stellen sie bei foodsharing.de ein.


Botschafter

Die Botschafter sind neben ihrer aktiven Tätigkeit als Foodsaver Ansprechpartner für das jeweilige Bundesland, die Stadt, Region oder den Bezirk und koordinieren die örtlichen Freiwilligen und Foodsaver. Sie organisieren Treffen/Veranstaltungen mit allen Foodsharern, gestalten gemeinsame Aktionen wie z.B. gemeinsames Kochen und Austeilen von überschüssigen Lebensmitteln, lagern Flyer, Poster und Sticker und Verteilen diese weiter. Außerdem versuchen sie, Fair-Teiler-Möglichkeiten zu finden und bemühen sich, weitere Bauern, Produzenten, Händler, Supermärkte, Gastronomen usw. für die Idee des Teilens zu begeistern, um alles Unverkäufliche aber noch Genießbare an foodsharing zu geben.


Fördermitglieder

Fördermitglieder sind Menschen, die eher wenig Zeit haben, aber trotzdem die Idee von foodsharing unterstützenswert finden und sich mit Spenden für den Verein stark machen. Selbstverständlich können die Freiwilligen, Foodsaver und BotschafterInnen ebenfalls etwas spenden.